Home
Das Rudel
Nachdenkliches
Wahrnehmungen
Angsthund - was tun
Beispiele
Allgemeine Infos
Hundekauf Welpe
Gästebuch
Kontakt-Formular
Links

Was beim Hundekauf unbedingt zu beachten ist

Bitte niemals einen Welpen kaufen wenn.......

Es gibt leider viele sogenannte Hundezüchter. Sie inserieren in Tageszeitungen oder auch in Fachzeitschriften. Es sind oftmals Menschen, die einfach nur eine schnelle Mark mit der Ware Hund verdienen wollen. Da ist es ihnen völlig egal ob sie mit kranken Zuchthündinnen "arbeiten" - hauptsache die Kasse stimmt. Sie sollten deshalb NIEMALS einen Welpen kaufen wenn:

1. Mehrere Rassen angeboten werden! Es handelt sich dann um Tiere aus Qual- oder Massenzuchten aus Deutschland oder dem  Ausland. Die Hündinnen werden dort unter erbärmlichsten Bedingungen gehalten, entsprechend ist die Prägung der Welpen auf den Menschen. Auch sind diese Welpen oft, für den Laien nicht erkennbar, krank oder haben schlechte Erbanlagen mitbekommen.

2.  Sich der Welpe in einem schlechten Zustand befindet (dürr, struppiges Fell, ungepflegt, aggressiv, verängstigt, handscheu), wird evtl. in irgendeinem Schuppen außerhalb des Hauses gehalten oder Ihnen aus dem Kofferraum eines Autos heraus angeboten – auf keinen Fall einen Welpen kaufen – auch nicht aus Mitleid! Selbst das vermeintlich kugelrunde Bäuchlein eines Welpen läßt nicht unbedingt auf gute Ernährung schließen, es kann ebenso sein, daß er vollkommen verwurmt ist und damit sehr wahrscheinlich schon sehr krank. Ein verantwortungsvoller Hundezüchter verkauft auch keinen Welpen vor erreichen der 8. Lebenswoche. Diese ersten 8 Wochen sind für die Solzialisierung eines Hundes die wichtigsten in seinem Leben, sowohl wenn es um die Prägung auf uns Menschen geht als auch auf Artgenossen.

3.  Man Ihnen die Zuchthündin und die Unterbringung der Welpen nicht zeigen will - es gibt keinen vernünftigen Grund Ihnen dies vorzuenthalten es sei denn, man hat etwas zu verbergern. Bestehen Sie darauf Hündin und Unterbringung zu sehen und achten Sie darauf, daß man Ihnen nicht irgendeine freundliche Hündin "unterschiebt" (eine Hündin ohne Gesäuge kann keine Welpen haben). Sollten Sie wirklich die echte Hundemama zu sehen bekommen, schauen Sie sich genau an ob sie verängstigt wirkt oder vielleicht aggressiv gegen Menschen. Für den Laien schwer zu beurteieln ist dabei, ob sie vielleicht knurrt weil sie glaubt ihre Welpen vor Ihnen schützen zu müssen oder weil sie prinzipiell aggressiv ist. Vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl. Wenn Zweifel in Ihnen "hochsteigen", schauen Sie sich lieber woanders nach einem Hund um. Es hat schon seinen Grund, wenn Welpen von ordentlichen Züchtern ihren Preis haben. Fragen Sie nach dem behandelnden Tierartz und fragen diesen im Zweifelsfall nach dem Züchter. Ein ordentlicher Züchter wird kein Problem damit haben, seinen Tierarzt zu nennen.

4.  Niemals, aber auch wirklich niemals, einen Welpen aus Mitleid kaufen. Sie unterstützen dadurch das Falsche, so furchtbar das auch für diesen Welpen sein mag. Ein Hund ist ein fühlendes und denkendes Lebewesen! Es gibt nur deshalb so viele Massenzüchter, weil sie ihre Ware Hund über die Schiene Mitleid und den meistens geringen Preis verkauft kriegen. Es würde das Aus für die Massenzuchten bedeuten, wenn sie ihre Ware Hund nicht verkaufen könnten. Es liegt also in unserer Verantwortung, diesem grausamen Geschehen ein Ende zu bereiten, indem wir diese Machenschaften nicht noch durch den Kauf eines ach so armen kleinen Hundes unterstützen. Das Sie keinen Hund wie ein paar Schuhe im Internet auf irgendeiner Homepage bestellen, der Ihnen dann zugeschickt wird, brauche ich wohl nicht erst zu erwähnen.

5. NIEMALS einen Hund aufnehmen oder kaufen, wenn nicht ALLE FAMILIENMITGLIEDER dahinterstehen. Hunde sind kein Spielzeug sondern eine Aufgabe!

 Sollten Sie sich Ihrer Sache nicht sicher sein, fragen Sie beim  Tierheim Ihres Heimatortes oder einem Tierheim in der Nähe des Verkäufers nach. Man wird Ihnen dort gerne Auskunft geben. Evtl. ist der Verkäufer bekannt – positiv oder auch negativ.

B. Schollbach
b.schollbach@angsthunde.de